Unsere Expertise

Die Rechnungsprüfungsstelle für die Industrie- und Handelskammern (RPS) ist die bundesweit tätige, weisungsunabhängige und eigenverantwortliche Prüfungseinrichtung für die deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs). Sie erfüllt seit fast 80 Jahren ihre von den jeweiligen Ländern bzw. Vollversammlungen der IHKs übertragenen Prüfungsaufgaben zur Prüfung der Rechnungslegung und Wirtschaftsführung der bundesdeutschen Industrie- und Handelskammern und ihrer Einrichtungen.


Die RPS hat sich mit ihrer Tätigkeit eine hohe Anerkennung bei den Rechtsaufsichten der Bundesländer sowie den Industrie- und Handelskammern einschließlich der für diese ehrenamtlich Tätigen erworben. 

Wir sind der Branchenspezialist für die Prüfung von IHKs. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Prüfung von über 93% aller IHKs und deren nahestehenden Einrichtungen, unseren regelmäßigen Austausch mit den Rechtsaufsichten der Länder und unserer Mitarbeit in diversen Gremien verfügen wir über das umfassende Wissen und die Fähigkeiten, den Anforderungen an die Prüfung Ihrer Handelskammer uneingeschränkt gerecht zu werden

Gremienarbeit 

Die RPS ist in den folgenden Gremien tätig und bringt ihr Wissen in die Fortentwicklung des Finanzstatus sowie weiteren Kernthemen wie Risikomanagement und Controlling mit ein: 

Kommission für Kammerrechtspolitik

Arbeitskreis Kaufmännisches Rechnungswesen und Controlling

IHK-Know-How und Benchmarks 

Als jahrzehntelanger Prüfer von IHKs besitzt die RPS überdurchschnittliche Erfahrung mit den rechtlichen Besonderheiten der IHKs als Selbstverwaltungseinrichtung sowie den sich daraus ergebenden öffentlich - rechtlichen Anforderungen, insb. aus dem Haushaltsrecht. Diese geht dabei weit über das Anwendungsspektrum des § 53 HGrG hinaus und schließt auch die Bestimmungen des Finanzstatus und dessen Richtlinien mit ein. 


Zudem hat die RPS über die Jahre hinweg einen Fundus an Kennzahlen und Benchmarks aufgebaut. Dies ermöglicht es der RPS zum einen die Angaben im IHK-weiten Transparenzportal für den DIHK qualitätszusichern, zum anderen aber auch weitere, detailliertere IHK-übergreifende Kennzahlen und Benchmarks zu erstellen und im Rahmen der Prüfung zu nutzen.